Kultur
Hauptmenü
Neues
Wetter
Wirtschaft
Markt
Forum
Tourismus
Links
Kritik
Kultur
Lönsgrab
Lönskreise
Heidemuseum
Stadtbücherei
Theater
Kino
Service
Gästebuch
Impressum
Suche Hilfe Übersetzung mit SYSTRAN

Dienstag, 17. Dezember 2002
 

Der Moskito

Stück von Esther Vilar

Mit: Gabrielle Odinis und Peter Hladik

Kleines Theater Bad Godesberg

Das Thema ist dem Publikum hinreichend aus diversen Komödien bekannt: Verheirateter Mann hat ein Verhältnis mit jungem Mädchen, und plötzlich stellt er fest, daß er in einer Zwickmühle steckt.

Doch anders als in Komödien wird in Esther Vilars Stück hinter der Grundkonstellation schnell ein Machtspiel spürbar: um bei dem Mädchen zum Ziel zu kommen, hat der Mann rücksichtslos seine berufliche Stellung ausgenutzt. Die junge Frau benutzt nun ihrerseits ihre Jugend und ihren Körper, um an die Stelle der Ehefrau zu gelangen. Diese wiederum nutzt die gemeinsamen Kinder, um "ihren" Mann nicht zu verlieren. So kämpft schließlich unter dem Schlagwort "Liebe" jeder gegen jeden, und am Ende wird die Person mit den geringsten Skrupeln - also die am wenigsten liebende - siegen.

Das Stück ist eine Fabel in bester südamerikanischer Tradition, spannend wie ein Kriminalroman und zugleich eines der originellsten Werke der Bühnenliteratur.

Esther Vilar wurde in Argentinien als Tochter deutscher Emigranten geboren. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin wahlweise in Dublin oder Barcelona.

 
 

Zuletzt geändert am: 21.08.2002

ZurückZurück...